Uhu und Milan verhinderten bereits 2013 den Bau von Windrädern in Otzberg

Der mögliche Bau von vier Windrädern war bereits vor zwei Jahren ein Thema in Otzberg. Damals wurden die zwei potenziellen Standorte auf Gemeindegrund im „Märker Wald“ und am „Klingelskopf“ aus dem Regionalplan herausgenommen. Bezugnehmend auf das avifaunistische Gutachten aus dem Jahr 2004 fiel die artenschutzrechtliche Bewertung des Märker Walds zugunsten der dort lebenden seltenen Vogelarten (Uhu, Rotmilan, Schwazmilan) aus. Es herrscht ein hohes Konfliktpotenzial!

„Der Klingelskopf ist laut RP ungeeignet, da dort nicht die erforderliche Windgeschwindigkeit von mindestens 5,75 Meter pro Sekunde erreicht wird.“

Interessanterweise liegt der Klingelskopf höher als der Märker Wald. Es ist daher davon auszugehen, dass auch im Märker Wald die Windgeschwindigkeit von 5,75 m/s nicht überschritten wird.

Quelle: Echo-Online

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s